Sonntag, 15. Januar 2017

REZENSION - Young Elites. Die Gemeinschaft der Dolche




Titel: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Autor: Marie Lu
Verlag: Loewe (Januar 2017)
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 416
Preis: ca. 19€ (D)
Alter: ab 14 Jahren
Reihe: Young Elites
1. Die Gemeinschaft der Dolche
2. Das Bündnis der Rosen (Herbst 2017)

Kaufen? Verlag | Amazon*





Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

Das Cover finde ich einfach nur toll, obwohl mir ähnliche Cover oft nicht gefallen. Dieses hier hat aber etwas an sich das irgendwie total anziehend und cool ist und ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die weiteren Bände. Der Klappentext hat mich zunächst gar nicht so sehr angesprochen, ich fand ihn ganz interessant, aber das Ganze klang für mich nicht nach einem absoluten Must-Read. Trotzdem wollte ich das Buch gerne lesen, denn die Legend-Trilogie von Marie Lu hat mir wahnsinnig gut gefallen. Als mich das Buch dann überraschend erreichte wurde ich dann vollends überzeugt und im Endeffekt habe ich das Buch an einem einzigen Tag durchgelesen oder besser gesagt: ich habe es durchgesuchtet. Vom ersten Moment an konnte mich Marie Lu mit ihrem Schreibstil wieder komplett begeistern und die Geschichte gefiel mir viel besser als erwartet. Die Welt ist zwar einer Fantasie entsprungen, es gibt besondere Gaben und alles was zu einem Fantasy-Roman dazugehört, aber trotz allem war die Handlung nicht zu abgedreht und wirkte authentisch. Zur Handlung an sich möchte ich gar nicht allzu viel sagen, da ich nichts vorweg nehmen möchte, aber ich kann sagen: ich fand sie absolut super fantastisch! Schon nach ein paar wenigen Seiten nahm die Spannung immer mehr zu und hielt sich bis zur letzten Seite. Ich war gefesselt von den Geschehnissen rund um Adelina und konnte nicht aufhören weiterzulesen. Es gibt keinen einzigen Moment der auch nur annähernd langweilig war und überraschende Wendungen haben mich dauerhaft in Atem gehalten. Die Protagonistin, Adelina, an sich mochte ich nach einiger Zeit auch sehr gerne. Am Anfang brauchte ich zugegebenermaßen meine Zeit um mit ihr warm zu werden und sie auch ein wenig zu "durchschauen", aber dann fand ich sie richtig klasse! Besonders gefallen hat mir an ihr, dass sie eben alles andere als die typische Protagonistin war und durchaus düstere Seiten hat. Sie ist alles andere als das unscheinbare nette Mädchen von nebenan wie man es aus dutzenden Büchern kennt. Genauso wie all die anderen Charaktere, die ihr ebenfalls besser selbst kennenlernen solltet, war sie etwas besonderes und irgendwie total cool. Das einzige was mich dann aus meiner Begeisterung herausgerissen hat war der Epilog, aber dazu werde ich nicht mehr sagen und diese paar Seiten waren auch nicht so schlecht, dass ich deshalb das Buch abwerten würde. Deshalb kann ich nur eine klare Empfehlung an alle aussprechen, die im Fantasy-Genre unterwegs sind. Der erste Teil von "Young Elites" hat mich mehr als positiv überrascht und komplett überzeugt und ich kann es kaum abwarten bis im Herbst endlich der zweite Teil erscheinen wird!

Marie Lu, Autorin der Bestseller-Trilogie Legend, wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie bei den Disney Interactive Studios, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Ihre wenige Freizeit verbringt sie mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin´s Creed und Im-Stau-Stehen. (Quelle: Verlagshomepage Loewe)




5 von 5



Ein riesengroßes Dankeschön geht an den Loewe-Verlag für dieses überraschende Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, Livi!
    Mich konnte das Buch leider nicht ganz so sehr überzeugen, wie es bei dir der Fall war... dennoch fand ich die Geschichte definitiv nicht schlecht :)
    Habe heute auch meine Rezi zu dem Buch veröffentlicht 💜


    Liebste Grüße,
    Sarah ;)

    www.sarah-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich ganz tolle Rezension :) Bin sehr gespannt auf das Buch!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥